zurück zur Startseite

Aktuelles

Herbstvollversammlung am 18.11.2017

Der Kreisjugendring München-Land lädt am Samstag, den 18.11.2017 zur Herbstvollversammlung ein. Im Mittelpunkt steht das Thema "Jugendverbände 2030 – Die Zukunft der Jugendverbandsarbeit".
Alle Jugendverbände und Interessierten sind herzlich eingeladen. Eine Anmeldung ist erforderlich!

Klima retten - aber wie?

Am 27. Oktober werden bei einer Projektbörse unter dem Motto „Wie werde ich Klimaretter_in?“ Schulen, Umweltstationen u.a. Einrichtungen Projekte und Methoden aus der Umwelt-/Klimaschutzbildung präsentieren. Willkommen sind Schüler_innen, Lehrer_innen, Jugendarbeit an Schule, Multiplikator_innen, Klimaschutzmanager_innen sowie Umwelt- und Energiebeauftragte der Städte und Gemeinden des Landkreises, um sich praktische Anregungen für ein Handeln und Lernen für den Klimaschutz zu holen. Die Projektbörse findet von 9:00 bis 13:00 Uhr im Ernst-Mach-Gymnasium in Haar statt.

Handeln für mehr Klimaschutz - Projektförderung

Ihr habt Ideen und ein Projekt im Kopf, aber es fehlt noch Geld für die Umsetzung?

Der Landkreis München fördert Projekte von Kindern und Jugendlichen, wenn diese für eine bessere Welt aktiv werden wollen. Wenn Kinder zum Beispiel ein klimafreundliches Frühstück in der Gemeinde veranstalten, eine Sonnenkochkiste für ihr Sommercamp bauen, eine solarbetriebene Seifenkiste entwickeln oder den Stromverbrauch in der Schule unter die Lupe nehmen wollen und noch Geld für Material oder Werbung brauchen, können sie eine Förderung beantragen. Mehr Informationen finden Sie hier!

Burg & Bühne: Musik aus 7 Jahrzehnten

Beim nächsten Burg & Bühne Konzert heizen zwei Nachwuchsbands der Musikschule Pullach dem Publikum ordentlich ein: Unter dem Titel "Musik aus 7 Jahrzehnten" treten am Sonntag, den 22. Oktober Streetlife und AREA #9 im Rittersaal auf. Das Konzert beginnt um 18 Uhr, Einlass ist ab 17:30 Uhr, der Eintritt ist frei.

Facebook-Veranstaltung

KJR goes Kleidertausch 2017

Mehr Neues für weniger: An acht Terminen im Oktober öffnen Kinder- und Jugendeinrichtungen in München und im Landkreis ihre Türen zum Kleidertausch.
Die Herstellung von Kleidung verbraucht enorme Mengen an Ressourcen wie Wasser und Energie. Mit „Tauschen statt Kaufen“ wird nicht nur der Geldbeutel geschont, sondern auch unsere Erde. Eine tolle Alternative zur Wegwerfgesellschaft! Einfach ausrangierte, aber gut erhaltene Sachen vorbeibringen und in gemütlicher Atmosphäre neue Kleidung, Schuhe oder Accessoires finden. Frauen-, Männer- und Kinderbekleidung sind herzlich willkommen!
Termine im Landkreis: Jugendkulturwerkstatt, Unterhaching (06.10.17) | Jugendfreizeitstätte FEZI, Unterföhring (06.10.17) | Erich-Kästner-Grund- und Mittelschule, Höhenkirchen Siegertsbrunn (24.10.17)

Gemeinsam beim Auftakt der Bayerischen Klimawoche

Foto des STMUV: Umweltministerin Ulrike Scharf, Anke Schlehufer (NEZ), Marion Loewenfeld (1. Vorsitzende ANU Bayern), Christine Joas (Heidehaus Fröttmaning)

Klimaschutzbildung soll Spaß machen und kreative Kräfte für nachhaltige Lebensstile freisetzen: Beim Streetlife-Festival am Samstag und Sonntag, den 9. und 10. September engagierte sich das Naturerlebniszentrum Burg Schwaneck (NEZ) als Partner der Bayerischen Klima-Allianz am gemeinsamen Stand der ANU (Arbeitsgemeinschaft Natur- und Umweltbildung). Die künstlerische Gestaltung eines Müllmonsters fand neben Energieexperimenten und Upcylingwerkstatt große Resonanz und inspirierte hoffentlich viele Menschen, über klimafreundlicheren Konsum und nachhaltige Lebensstile ins Gespräch zu kommen. Umweltministerin Ulrike Scharf betonte bei der Eröffnung der Bayerischen Klimawoche die Bedeutung der Umwelt- und Klimaschutzbildung sowie starker gesellschaftlicher Bündnisse für den Klimaschutz mit einer großen Vielfalt an Partner_innen.

Klappe, die erste! Filmmusik im Burghof

***VERLEGT IN DEN RITTERSAAL DER BURG SCHWANECK***

Mit der Wiedereröffnung der Burg Schwaneck im Juli 2017 kehrt auch die Veranstaltungsreihe Burg & Bühne zurück. Am Freitag, den 1. September 2017 wird Burg & Bühne nach einer zweijährigen Pause mit einem Paukenschlag vom Verbandsjugendorchester des Kreismusikverbandes Germersheim eröffnet. Das Jugendorchester wird im Burghof an viele unvergessliche Filmmomente erinnern. Stücke vom Soundtrack „Fluch der Karibik“, „King Kong“ und „Frühstück bei Tiffany“ sind nur einige Programmpunkte, die das Publikum erwarten. Das Konzert beginnt um 19:30 Uhr und der Eintritt ist frei.

Mitanand Open Air - Das Festival der Jugendarbeit mit Geflüchteten

Der Bayerische Jugendring tanzt am 9. September 2017 das Mitanand Open Air am Jugendhaus am Karlsfelder See. Denn junge Geflüchtete sind längst bei uns angekommen, in der Jugendarbeit und in Bayern. Das anzuerkennen, miteinander zu feiern und damit ein Zeichen zu setzen, das will das Mitanand Open Air. Feiern, tanzen, sich austauschen, entspannen und kreativ sein: Das Festival will Flüchtlinge werden Freunde bekannter machen und zeigen, was in der Jugendarbeit bereits läuft und ganz klar: ein Zeichen des Miteinanders senden. Gegen Ausgrenzung und für Integration!
Für Oberbayern übernimmt der Kreisjugendring München-Land die Aufgabe, das Aktionsprogramm „Flüchtlinge werden Freunde“ in die Breite zu tragen.

Ein Dankeschön für die jüngsten Helfer_innen

„Vom Schulklima zum Erdklima – Engagement zahlt sich aus“ lautete das Motto beim Ehrenamtsfest für Kinder in Neubiberg. Am Donnerstag, den 6. Juli 2017 versammelten sich im Jugendzentrum Gleis 3 über 180 Grundschüler_innen aus neun Gemeinden des Landkreises München. Sie sind an ihren Schulen Streitschlichter_innen, Pausenhelfer_innen, Tutor_innen und Pat_innen. Mit dem Kinderehrenamtsfest will der KJR sich für das große Engagement der Kinder bedanken. Da das Fest dieses Jahr im Rahmen der 29++Klima.Energie.Initiative. des Landkreises München stattfand, sorgte eine Klimaforscher-Rallye mit verschiedenen Stationen für jede Menge Spaß. Am Ende gab es für alle Kinder eine Urkunde. Die selbstgemachten Basteleien, wie bedruckte Stofftaschen, Flaschengärten und leckere Brotaufstriche konnten natürlich mit nach Hause genommen werden.

Oben Ohne Open Air am 8. Juli auf dem Königsplatz

Das OBEN OHNE Open Air der Kreisjugendringe München-Stadt und München-Land auf dem Königsplatz geht in die 17. Runde! Als Headliner stehen Die Orsons auf der Bühne. Das schwäbische Wortakrobatenquartett setzt auf Kreativität, Intelligenz und Spaß. Weitere Acts sind dicht & ergreifend, Rakede, Estikay, Illbilly Hitec, Impala Ray, El Rancho und The Black Submarines.

Tickets für das OBEN OHNE Open Air sind erhältlich im Jugendinformationszentrum (JIZ) München und über MünchenTicket. Die Eintrittskarte kostet 3 Euro (bei München Ticket zzgl. VVK-Gebühr).

Future Jam

Monaco's Finest präsentiert am Freitag, den 7. Juli 2017 den Future Jam im Milla zugunsten der Berufsintegrationsschule für junge Geflüchtete, des Future Campus in Oberschleißheim! Der gesamte Erlös kommt den Schüler_innen des Future Campus zugute, von denen einige auch als Special Guests bei der HipHop Liveshow auftreten. Mithilfe dieses Sozialfonds sollen die Schülerinnen und Schüler in akuten Notlagen unterstützt werden.

NEZ als Bildungszentrum Klimaschutz ausgezeichnet

Pullach - 16 bundesweite Einrichtungen entwickeln sich zu „BildungszentrenKlimaschutz” - Das Naturerlebniszentrum Burg Schwaneck wurde vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative für das Bundesland Bayern ausgewählt.
Die Zentren sollen als Impulsgeber und Vorbild für andere Bildungszentren, vor allem aus den eigenen Dachverbänden und in ihrer Region, wirken. So sollen, z. B. durch Fortbildungen, Anregungen für die Bildungsarbeit an außerschulischen Bildungszentren zum Thema Klimaschutz und nachhaltige Nutzung von Ressourcen an weitere Einrichtungen weitergegeben werden.
Zur Projekt-Website

Frühjahrsvollversammlung 2017

Am Samstag, den 24. Juni 2017 findet die Frühjahrsvollversammlung des KJR München-Land im Jugenzentrum Gleis 1, Hollerner Weg 1 in Unterschleißheim, statt.
Schwerpunkt der diesjährigen Frühjahrsvollversammlung ist die bevorstehende Bundestagswahl 2017. Im Rahmen unserer Kampagne #btw17 mit dem Slogan "Stimme der Jugend" stehen die Ziele jugendpolitisches Engagement und Demokratiebildung, Vermittlung jugendpolitischer Interessen und die Möglichkeit des Dialogs zwischen jungen Menschen und Politiker_innen im Vordergrund.
Hier geht es zur Online-Anmeldung.
Alle Unterlagen & Details.

Handbuch Diversity in der Kinder- und Jugendarbeit

„Im Garten der Vielfalt – Bunt wächst gut“ ist der Titel des Handbuchs, das der Kreisjugendring München-Land (KJR) zum Thema Diversity veröffentlicht hat. Entstanden ist die Publikation im Rahmen des Aktionsprogramms „Flüchtlinge werden Freunde“ des Bayerischen Jugendrings und in Zusammenarbeit mit Working Between Cultures, einem Beratungsunternehmen spezialisiert auf Vielfalt. Das Handbuch bietet Fachkräften und Ehrenamtlichen in der Kinder- und Jugendarbeit Ansätze, wie man Benachteiligungen und Barrieren abbauen kann. Hierbei arbeitet das Diversity-Referat mit dem Ansatz der Diversität, d.h. Gemeinsamkeiten mit Andersartigen zu entdecken, Unterschiedlichkeiten als Ressourcen anzuerkennen und Chancen anzugleichen.
Das Handbuch steht allen Interessierten hier zum Download zur Verfügung. Die Auflage des gedruckten Handbuchs ist limitiert, kann aber bei Eliza Skowron vom Diversity-Referat unter diversity@kjr-ml.de angefragt werden.

Das ZAMMA-Programm ist da!

Das inklusive Festival ZAMMA ist 2017 zu Gast in der Gemeinde Haar. Der Bezirk und Bezirksjugendring Oberbayern veranstalten das einwöchige Fest alle zwei Jahre, diesmal in Kooperation mit dem Kreisjugendring München-Land und der Gemeinde Haar. Vom 1. bis 8. Juli wird es etliche Veranstaltungen in der Gemeinde geben. Auch Einrichtungen des KJR sind mit Projekten dabei: Das Jugendkulturhaus Route 66, der Jugendtreff Dino, der Gebundene Ganztag der Grundschule am Jagdfeldring und an der St. Konradstraße und das Heiner Janik Haus, Jugendbegegnungsstätte am Tower in Oberschleißheim. Alle Veranstaltungen gibt es unter www.zamma-festival.de.

Jetzt Beiträge zur Ausstellung „Vielfalt+Werte=Zukunft“ einreichen

Die Ausstellung „Vielfalt+Werte=Zukunft“ möchte den Wert der Vielfalt in Natur und Kultur thematisieren und Menschen anregen, sich über kulturelle Vielfalt und ihre Bedeutung für unsere Zukunft auszutauschen. Eine Vernissage mit allen Kunstwerken findet am 13. Oktober 2017 im Naturerlebniszentrum und der Geschäftsstelle des KJR statt. Mitmachen können alle künstlerisch motivierten Menschen oder Gruppen gleich welchen Alters im Umfeld des KJR München-Land. Entscheiden, ob ihr mitmachen wollt, müsst ihr bis zum 30. Juni 2017. Der Abgabeschluss für die künstlerischen Arbeiten ist dann der 14. September 2017. Weitere Infos zur Teilnahme erhaltet ihr auf der Website des Naturerlebniszentrums oder bei Anke Schlehufer.

JUGENDVERBÄNDETREFFEN am 26.04.2017

Für alle Kolleginnen und Kollegen der Jugendverbände im Landkreis München:

Am Mittwoch, den 26.04.2017 möchten wir Euch wieder herzlich zum Jugendverbändetreffen einladen. Im Fokus stehen die Themen Gewinnung von Ehrenamtlichen sowie Trends und Entwicklungen in der Jugendarbeit.

Wir treffen uns um 18:30 Uhr im Waldhäusl Ottobrunn (Bahnhofstraße 23, 85521 Ottobrunn)

Ein Anmeldung unter h.fischer@kjr-ml.de ist erforderlich.
-> Facebook-Veranstaltung

Denkanstöße zum Thema Werte

Der Kreisjugendring München-Land veröffentlicht fünf Postkarten zu den Themen Liebe, Zukunft, Freiheit und Heimat. Als Denkanstöße sollen sie in der Jugendarbeit eingesetzt werden. Mit den Postkarten leistet der KJR einen Beitrag zum Aktionsprogramm Flüchtlinge werden Freunde.

Alle Postkarten im Überblick sowie das Begleitheft gibt es hier.

Running for the Best 2017 – Jetzt bewerben!

Nach einem Jahr Pause meldet sich der Newcomer Contest Running for the Best vom Kreisjugendring München-Land wieder zurück. Und es gibt auch noch ein Jubiläum zu feiern: Zum 25. Mal suchen wir den/die Newcomer_in bzw. die Newcomer-Band im Landkreis München. Bewerben können sich Bands bzw. Musiker_innen aus München und dem Landkreis München.
Wie auch schon die letzten Jahre, spielt der Gewinner wieder beim laut.stark Festival am 01.05.2018 auf dem Marienplatz, dass von der DGB-Jugend organisiert wird. Außerdem gibt es für die Finalisten Gutscheine vom Musikhaus Hieber Lindberg. An weiteren Preisen für die Teilnehmer_innen wird bereits fleißig gearbeitet. Alle Infos zur Bewerbung und die Termine findet ihr unter www.runningforthebest.de.

Das Bildungsjahr 2016 im Rückblick

Jahresbericht des Bildungszentrum Burg Schwaneck veröffentlicht - Nachdem die Burg ab Oktober 2015 zu einem Zuhause für unbegleitete minderjährige Geflüchtete geworden war, stand auch das Jahr 2016 ganz im Zeichen der Unterbringung. Mit Blick auf die bevorstehende Wiedereröffnung der Burg als Jugendherberge im Sommer 2017 begann im Herbst 2016 außerdem die Umbauplanung des Hauses, die mittlerweile in vollem Gang ist. Im Zuge der Umbauten und Sanierungen erfolgen nach dem Ende der Unterbringung auch die herkömmlichen Bauunterhaltsmaßnahmen, die seit 2015 zurückgestellt werden mussten, damit die Burg Schwaneck dann für alle Gäste wieder als Schwanthalers Jugendtraum erstrahlen kann! Hier können Sie den Jahresbericht 2016 der Burg Schwaneck downloaden und erfahren, wie die einzelnen Bildungsbereiche das Jahr 2016 erlebt haben.

KJR goes Klimafasten – wir lassen dem CO2-Ballon die Luft raus!

Der Klimawandel schreitet stetig voran, denn Jahrzehnte lang haben wir Unmengen an CO2 und anderen Treibhausgase in die Atmosphäre gepumpt und gleichzeitig wertvolle CO2-Speicher wie Wälder und Moore zerstört. Passend zur Fastenzeit möchte das Team des Naturerlebniszentrums daher zum Klimafasten aufrufen, um das Thema Nachhaltigkeit im KJR noch stärker zu verankern. Vom 01.03. bis 15.04.2017 wollen wir dem CO2-Ballon die Luft rauslassen und dem Klima eine Verschnaufpause verschaffen. Seid dabei! Je mehr mitmachen, desto größer ist der Erfolg – jeder Beitrag zählt! Weitere Infos zur Aktion und Tipps, wie ihr einen Beitrag leisten könnt, erhaltet ihr auf dem Blog der Burg Schwaneck oder bei Katl Müller-Flores unter k.mueller-flores@kjr-ml.de.

Infoabend: Anhörung – Ablehnung, Anerkennung

Referentin: Sara Pfau

Wer aktuell mit geflüchteten Menschen arbeitet, wird immer wieder mit Fragen zu den verschiedenen Schritten im Asylverfahren und zu den Bescheiden der Behörden konfrontiert. Insbesondere die Angst vor einer Ablehnung und die möglichen Folgen sind derzeit bestimmendes Thema.

Der Infoabend soll Hauptamtlichen und Ehrenamtlichen einen Überblick zu diesen Themenbereichen bieten und zu mehr Handlungssicherheit befähigen. Der Schwerpunkt des Vortrags sind neben einer kurzen Einführung in die die Dublin-III-Verordnung, v.a. die Anhörung und der Bescheid. Verschiedene Möglichkeiten auf einen negativ beschiedenen Asylantrag zu reagieren, werden besprochen. Im Anschluss besteht die Möglichkeit eigene Fragen einzubringen.

Die Referentin Sara Pfau ist seit vielen Jahren in der Geflüchtetenarbeit tätig und begleitet immer wieder Asylverfahren.

Termin: Mittwoch, 15. März 2017, 17:30 – 19:30 Uhr

Ort:  Heiner Janik Haus, Jugendbegegnungsstätte am Tower, Ferdinand-Schulz-Allee 1, 85764 Oberschleißheim

Die Veranstaltung ist kostenlos, aus Planungsgründen wird jedoch um eine Anmeldung unter a.hummeltenberg@jbs-am-tower.de gebeten.

#btw17 - Wir mischen uns ein! Klausur vom 03. bis 05.02.2017

Politikverdrossen? Denkste! Zur Bundestagswahl wollen wir gemeinsam mit den Jugendverbänden und -ringen eine Kampagne starten. Plant mit uns Aktionen, um auch der Jugend eine Stimme bei der Wahl zu geben! Nach dem Motto: By the way ... wir sind auch noch da! Wir sind gespannt auf eure Ideen und Vorschläge!

Die Klausur zum Ideenaustausch und zur Planung der Kampagne findet vom 03. bis 05.02.2017 in Waldkraiburg statt. Eine Anmeldung ist bis zum 31.01.2017 bei Galya Tinova (g.tinova@kjr-ml.de) erforderlich. Mehr erfahrt ihr auf unserem Flyer oder bei Daniel Gögelein unter d.goegelein@kjr-ml.de.

Fachtag "Trauma" im Heiner Janik Haus, JBS in Oberschleißheim

"Umgang mit traumatisierten Kindern und Jugendlichen in der pädagogischen Arbeit" lautet der Titel des Fachtags am 24.02.2017 in der Jugendbegegnungsstätte am Tower in Oberschleißheim. Was können traumatische Erlebnisse sein, welche Folgen haben sie, wie erkennt man sie und wie können wir angemessen damit umgehen? Pädagogische bzw. therapeutische Maßnahmen bei traumatisierten Kindern und Jugendlichen greifen oft nicht, manchmal sind sie sogar schädlich. Aus diesem Grund bedarf es einer fundierten Sensibilisierung für das Thema „Trauma“, sowie konkrete Handlungsperspektiven für alle die mit Betroffenen zu tun haben. Mehr Infos zum Fachtag und der Anmeldung gibt es hier.

Neue Programme 2017 erschienen!

Unter dem Motto „(Frei-)Räume zum Denken öffnen“ ist das Fort- und Weiterbildungsprogramm 2017 des Bildungszentrums Burg Schwaneck erschienen. Hauptberufliche und ehrenamtliche Mitarbeitende der Kinder- und Jugendarbeit finden im breitgefächerten Angebot interessante Inhalte zu verschiedenen Themenbereichen wie Kulturpädagogik, Jugendarbeit, Umweltbildung u.a. Um eng an den aktuellen Herausforderungen unserer Zeit dranzubleiben, sind auch 2017 aktuelle Trends und Themen in die Programmgestaltung mit eingeflossen.

Auch alle Kinder und Jugendlichen im Landkreis können sich freuen: das beliebte Ferien- und Freizeitprogramm wurde ebenfalls druckfrisch angeliefert. Aufregende Ferienfahrten innerhalb Deutschlands und auch ins Ausland, Ferienerlebniswochen, entdeckungsreiche Ferienaktionen oder interessante Workshops und Kurse – auch 2017 ist wieder alles dabei, was Freizeit zu einer aufregenden und unvergesslichen Zeit macht.

Partizipation - eine große Chance

Pullach – Vergangenen Samstag, den 19.11.2016, fand die Herbstvollversammlung des Kreisjugendring München-Land in der Burg Schwaneck in Pullach statt, wozu alle Delegierten der Mitgliedsverbände geladen waren. Nach einem Grußwort von Landrat Christoph Göbel, gab der Vorstand einen Ausblick auf das 70. Jubiläumsjahr des KJR und der Wirtschaftsplan für 2017 wurde einstimmig beschlossen. Zum Abschluss konnten die Delegierten in Workshops das Schwerpunktthema Partizipation vertiefen. Partizipation ist ein herausragendes Prinzip des Kreisjugendring München-Land. Bei der Vollversammlung wurden die Mitgliedsverbände gefragt: Was tut ihr, um Teilhabe von Kindern und Jugendlichen zu ermöglichen? Für die Teilnehmer_innen stand am Ende fest: Partizipation ist mehr als nur ein Prinzip der Jugendarbeit. Partizipation ist ein pädagogisches Handlungsinstrument und eine große Chance.

KJR München-Land beim Fachkongress Kinder- und Jugendarbeit in Dortmund

„Potenziale Erkennen | Zukunft Gestalten“ hieß das Motto des Bundesweiten Fachkongress zur Kinder- und Jugendarbeit an der Technischen Universität Dortmund. Bei dem Kongress, der Ende September stattfand, waren wir in den Projektforen mit zwei Vorträgen zu den Themen "Organisationsentwicklung" und "Jugendsozialarbeit an Schulen" vertreten.
Gemeinsam mit dem Kreisjugendring München-Stadt sind wir auch beim 16. Deutschen Kinder- und Jugendhilfetag vom 28. bis 30.03. in Düsseldorf mit einem Stand Vorort.

STAMMTISCHPAROLEN GEKONNT KONTERN!

Foto: Björn Wylezich

„Die nehmen uns alles weg!“, „Wer will die schon hier haben!“ ... Wer kennt sie nicht, die Parolen, die vorzugsweise an Stammtischen, manchmal am Arbeitsplatz und in der eigenen Familie, geäußert werden? Doch was ist ihnen entgegenzusetzen? Wieso fallen uns die besten Argumente meistens erst hinterher ein? Der KJR München-Land lädt zu einem Argumentationstraining im Klenze 17 (Klenzestr. 17, München) am 17.10.2016, um 18:30 Uhr ein. Eine Anmeldung unter a.hummeltenberg@kjr-ml.de ist erforderlich. Weitere Informationen gibt es hier.

Mit dabei bei der Klimainitiative 29++

Beim Klimaschutz sind Kinder und Jugendliche zuweilen die besseren Vorbilder: konsequentes Handeln ist für sie wichtiger als viel reden und dann doch weitermachen wie bisher. Doch sie brauchen ermutigende erwachsene Vorbilder und Paten, damit ihre Ideen und Wünsche Wirklichkeit werden können. Die neue Klimainitiative des Landkreises München 29++ bietet hier eine tolle Chance! Beim Bündelungsworkshop am 25.09.2016 im Bürgerhaus Grünwald waren wir als KJR München-Land dabei, um die dazu nötige landkreisweite Vernetzung und Kooperation aller Engagierten im Bereich Umweltbildung und Klimaschutz mit Kindern und Jugendlichen voranzubringen. Auf dem Weg zu einem klimafreundlichen Landkreis München sind alle gefragt. Die öffentlichen Einrichtungen, Schulen, Rathäuser, Jugendtreffs u.a. sollten hier konkret vorleben, wie Klimaschutz im Alltag aussieht und welchen Gewinn an Lebensqualität klimafreundliche Lebensstile bereithalten.

KJR goes Kleidertausch

Mehr Neues für weniger: An drei Freitagen im Oktober öffnen Kinder- und Jugendeinrichtungen in München und im Landkreis ihre Türen zum Kleidertausch.
Die Herstellung von Kleidung verbraucht enorme Mengen an Ressourcen wie Wasser und Energie. Mit „Tauschen statt Kaufen“ wird nicht nur der Geldbeutel geschont, sondern auch unsere Erde. Eine tolle Alternative zur Wegwerfgesellschaft! Einfach ausrangierte, aber gut erhaltene Sachen vorbeibringen und in gemütlicher Atmosphäre neue Kleidung, Schuhe oder Accessoires finden. Frauen-, Männer- und Kinderbekleidung sind herzlich willkommen!
Termine im Landkreis: Jugendtreff Sauerlach (14.10.16) | Kinder- und Jugendfarm Unterföhring (21.10.16) | freiraum² (21.10.16)

„Spaß auf der Wiesn, aber sicher!“

Der Kreisjugendring ist auch 2016 wieder bei der Aktion „Sichere Wiesn für Mädchen und Frauen“ dabei. An verschiedenen Schulen sowie Freizeitstätten im Landkreis München versorgen unserer Mitarbeiter_innen die Jugendlichen mit jeder Menge Infomaterial. Während der Pausenhofaktion an Schulen erhalten vor allem Mädchen Informationen zum Beispiel zu den Themen Wiesn-Bier, Überfüllung der Zelte, K.O.-Tropfen und natürlich zum sicheren Heimweg. Getreu dem Motto: „Spaß auf der Wiesn, aber sicher!“ wollen wir den Schüler_innen vermitteln, dass jeder, der gerne auf die Wiesn geht, dies auch tun soll, aber im Vorfeld und beim Besuch selber einige Dinge beachten sollte.
„Sichere Wiesn“ ist eine gemeinsame Aktion von AMYNA e.V., IMMA e.V. und dem Frauennotruf München unter Schirmherrschaft von Landrat Göbel für den Landkreis.

JUGENDVERBÄNDETREFFEN am 14.09.2016

Für alle Kolleginnen und Kollegen der Jugendverbände im Landkreis München: Nach den Sommerferien geht es gleich wieder los! Das nächste Jugendverbändetreffen steht an. Am 14.09.2016, von 18:30 bis 20:30 Uhr im Upstairs Feldkirchen (Richthofenstr. 3, 85622 Feldkirchen) dreht sich alles um aktuelle Themen in den Jugendverbänden, Jugendpolitik und die notwendige Wertebasis sowie das 70-jährige Jubiläum des KJR München-Land.
Ein Anmeldung unter h.fischer@kjr-ml.de ist erforderlich. -> Facebook-Veranstaltung

Trauer in der Jugendarbeit der Stadt und des Landkreises München

Die Kreisjugendringe München-Land und München-Stadt sowie die gesamte Jugendarbeit trauern um die Opfer des Amoklaufs von München.

 

Nicht nur Freunde und Bekannte der getöteten Jugendlichen haben hohen Gesprächsbedarf über die Ereignisse, sondern viele junge Menschen im Großraum München. Einige der meist jugendlichen Opfer waren Besucherinnen und Besucher unserer Einrichtungen.

Die pädagogischen Fachkräfte der Kreisjugendringe bieten nun verstärkt die Möglichkeit zu Gesprächen, um Sorgen und Ängste aufzufangen und Trauerbegleitung zu bieten. Aber auch die Fragen der Jugendlichen zum Umgang mit Gewalt werden unsere pädagogische Arbeit in den nächsten Tagen prägen.

 

Wir bitten um Verständnis, dass wir uns auf unsere Hauptaufgabe – die pädagogische Arbeit mit Kindern und Jugendlichen – konzentrieren und keinerlei Auskünfte zu unseren Besucherinnen und Besuchern geben werden.

 

Wir appellieren an alle Medienvertreter_innen, die Privatsphäre und die Persönlichkeitsrechte der Jugendlichen zu respektieren und insgesamt sensibel mit den schrecklichen Ereignissen der jüngsten Vergangenheit umzugehen und keine vorschnellen Schlüsse und Erklärungen zu ziehen. 

 

Unsere Gedanken sind bei den Opfern, ihren Angehörigen und Freunden. 

Absage OBEN OHNE Open Air am 23.7.2016

Die Kreisjugendringe München-Stadt und München-Land haben nach intensiven Beratungen mit Behörden und Polizei entschieden, das OBEN OHNE Open Air 2016 abzusagen.

München hat Tote und Verletzte zu beklagen, die Sicherheitslage ist unüberschaubar und wir tragen beim OBEN OHNE Open Air für 20.000 junge Menschen Verantwortung. München hat heute keinen Grund, eine große Party zu feiern.

Die Kreisjugendringe München-Stadt und München-Land haben daher nach intensiven Beratungen mit Behörden und Polizei entschieden, das OBEN OHNE Open Air 2016 abzusagen.

Unsere Gedanken sind bei den Opfern und Angehörigen.

Weitere Infos zum OBEN OHNE gibt es in den nächsten Tagen auf der Facebookseite zum OBEN OHNE Open Air.

KJR-Ehrenamtsfest der Grundschulen im nördlichen Landkreis

Ehrenamtliches Engagement beginnt nicht erst im Jugendalter. Bereits in den Grundschulen übernehmen Kinder Verantwortung und leisten einen wertvollen Beitrag für eine gelingende Gemeinschaft. Als Dank und Anerkennung des Engagements der Kinder organisierten die Kolleginnen und Kollegen der Grundschulen Garching-Ost, Garching-Hochbrück, Unterföhring und Ismaning bereits zum zweiten Mal im Namen des KJR ein eigenes Kinder-Ehrenamtsfest. Am Freitag, den 08.07., trafen sich 69 Kinder mit ihren Jugendsozialarbeiter_innen bei strahlendem Sonnenschein im Luitpold-Park in München. Im Olympiabowling eroberten sich die begeisterten Kinder die Bowling-Anlage und versenkten Kugel um Kugel zahlreiche Kegel. Als Dankeschön gab es für alle zum Abschluss einen KJR-Fußball.

Frühjahrsvollversammlung: Neuwahlen und die Europäische Idee

Pullach - Am Samstag, den 25. Juni 2016, hielt der Kreisjugendring München-Land (KJR) auf der Burg Schwaneck seine Frühjahrsvollversammlung ab. Neben den Neuwahlen des Vorstands und der Aufnahme der Schützenjugend als 29. Mitgliedsverband, befasste sich die Vollversammlung mit dem Schwerpunkt „Jugendarbeit grenzenlos?! Internationale Begegnung für die Zukunft Europas“.

Nach dem Grußwort der stellvertretenden Landrätin und Bürgermeisterin von Pullach Susanna Tausendfreund, wurde der Vorstand des KJR neu gewählt. Für spannenden Input zum Schwerpunkt "Jugendarbeit grenzenlos?!" sorgte der Referent Ulrich Ballhausen von der Leibniz Universität Hannover. Welche Bedeutung internationale Begegnung und damit die Förderung der europäischen Idee in der Kinder- und Jugenarbeit hat, wurde hier noch einmal deutlich.

FUTURE CAMPUS in der Jugendbegegnungsstätte am Tower

Oberschleißheim - In seiner Sitzung am 2. Juni hat der Jugendhilfeausschuss des Landkreises München ein Modellprojekt zur Beschulung von jungen Geflüchteten im Berufsschulalter beschlossen. Bei dem so genannten Future Campus handelt es sich um eine Kooperation zwischen der Jugendbegegnungsstätte am Tower des Kreisjugendring München Land (JBS) und der Berufsschule München-Land. Ziel ist es, jungen Geflüchteten und später auch Jugendlichen mit speziellem Förderbedarf fit für Ausbildung und Beruf zu machen und sie darin zu unterstützen, ihr Recht auf Bildung und Teilhabe in der Gesellschaft wahrzunehmen.
Für dieses Projekt werden im Moment Bildungsreferent_innen für interkulturelle Berufsorientierung gesucht. Jetzt bewerben!

BJR goes Europe

Kindern und Jugendlichen in der europäischen Politik eine Stimme verleihen – das ist Ziel des Bayerischen Jugendrings (BJR), der seit dem 01.05.2016 mit einem Europabüro in Brüssel vertreten ist.
Und wir sind mit dabei! Unser Vorstand Christian Wilhelm und unsere Kollegin Anke Schlehufer aus dem Naturerlebniszentrum Burg Schwaneck stellen in Brüssel das Projekt YouthCORE vor, die erste europäische Jugendumweltkonferenz, die 2014 auf der Burg Schwaneck stattgefunden hat - als Best-practise-Beispiel europäischer Jugendarbeit! Mehr Infos hier!

Schülerparlament Aying auf der Burg Schwaneck

Am 28.04. tagte das Schülerparlament der Grundschule Aying auf der Burg Schwaneck. Die Schüler_innen beschäftigten sich spielerisch mit den Themen Rechte und Aufgaben von Klassensprecher_innen, Kinderrechte und Demokratie sowie mit dem Thema Flucht und Flüchtlinge. Hier kamen die Karten der Postkartenaktion zum Einsatz. Ein gelungener und bestimmt zum Weiterdenken anregender Tag. Mehr Details unter blog.burgschwaneck.de/

Denkanstösse zum Thema Flucht

Mit acht Postkarten regt der Kreisjugendring München-Land Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene zum Nachdenken und Diskutieren an. Die Karten zum Thema Flucht sind im Laufe des letzten Jahres aus dem AK Flucht und Asyl heraus entstanden. Kinder und Jugendliche in den Einrichtungen des KJR wurden gefragt, was ihnen zum Stichwort „Flüchtlinge“ in den Sinn kommt. Alle Details gibt es hier!

JUGENDVERBÄNDETREFFEN am 14.04.2016

Für alle Kolleginnen und Kollegen der Jugendverbände im Landkreis München: Das erste Jugendverbändetreffen 2016 steht vor der Tür. Am 14.04.2016, von 18:30 bis 20:30 Uhr geht es in der Geschäftsstelle der Evangelischen Jugend München (Birkerstr. 19, 80636 München) um folgende Themen: 2-Jahresthema Partizipation im KJR, Bundesjugendhilfestatistik - eine Chance für die Jugendarbeit oder ein unnötiger Mehraufwand?, Aktionsprogramm des Bayerischen Jugendrings - "Flüchtlinge werden Freunde". Ein Anmeldung unter h.fischer@kjr-ml.de ist erforderlich. -> Facebook-Veranstaltung

JUGENDKONGRESS FUTURE PLUS PLUS am 22. & 23.04.2016

Vom Ausschuss für Energiewende, Landwirtschafts- und Umweltfragen des Landkreis München, wurde im Februar letzten Jahres die Weiterentwicklung der Energievision von 2006 beschlossen. In der nun künftigen Klima- und Energieinitiative geht es um die Reduzierung des Energieverbrauchs im Landkreis sowie um den Ausbau der erneuerbaren Energien.
Im Zuge dieses Beteiligungsprozesses mit den Bürgerinnen und Bürgern soll explizit auch die Jugend angesprochen werden. Hierfür veranstaltet der Landkreis München am 22./23.04.2016 einen Jugendkongress unter dem Motto Future++ in den Räumen der Technischen Universität München in Garching. Der KJR München-Land unterstützt diese Veranstaltung als Kooperationspartner.
Jugendliche zwischen 12 und 18 Jahren können sich hier anmelden.

Wir sagen Danke! Ehrenamtsgala am 09.04.2016 in Neubiberg

Der Kreisjugendring München-Land möchte sich bei allen Ehrenamtlichen für ihr Engagement in der Jugendarbeit herzlich bedanken! Als Dankeschön gibt es die traditionelle Ehrenamtsgala mit Livemusik, DJ und einem leckeren Buffet. „Mix It Up!“ lautet das Motto der knallbunten Feier.

Wann? Samstag, den 09. April 2016, ab 18:00 Uhr
Wo? Freizeitstätte Neubiberg / Gleis 3 

Hier geht es zur Einladung
Eine Anmeldung bis zum 01. April 2016 unter ehrenamtsfest@kjr-ml.de ist erforderlich!

 

ZAMMA 2017 in Haar - Einladung zum Ideentag (22.04.2016)

Vom 01. bis 08. Juli 2017 wird in Haar ZAMMA – das Kulturfestival Oberbayern stattfinden. Die Veranstalter sind Bezirk Oberbayern, Bezirksjugendring Oberbayern, Gemeinde Haar und Kreisjugendring München-Land.
ZAMMA wird in enger Kooperation mit den regionalen Kulturschaffenden, den sozialen und kulturellen Einrichtungen, den Jugend-Organisationen sowie allen Interessierten der Gemeinde Haar geplant und durchgeführt. Um das ZAMMA – Kulturfestival Oberbayern vorzustellen und gemeinsam erste Ideen für eine Beteiligung zu entwickeln, werden alle Interessierten (mit Vereins- bzw. Wohnsitz in Haar) herzlich zur großen Auftaktveranstaltung „Ideentag für ZAMMA 2017“ eingeladen: am Freitag, 22. April 2016, 14 Uhr, im Kleinen Theater Haar (Casinostraße 75, 85540 Haar).
Weitere Informationen zum Festival und zur Anmeldung in der Einladung

Weiterbildung "Umweltbildung" - Anmeldeschluss 10.03.2016

Noch bis zum 10.03.2016 kann man sich für die Weiterbildung "Umweltbildung / Bildung für nachhaltige Entwicklung" anmelden.
Bildung für nachhaltige Entwicklung als Beitrag zum Wandel in eine zukunftsfähige nachhaltige Gesellschaft ist eine Querschnittsaufgabe, die ein breites Kompetenzprofil erfordert, das in dieser Weiterbildung gefördert wird: vernetztes Denken, Methodenvielfalt, Projektorientierung, zielgruppen- und milieuspezifische Ansprache. Die Weiterbildung umfasst 36 Bildungstage im Zeitraum April 2016 bis November 2017. Veranstalter sind das Naturerlebniszentrum Burg Schwaneck, Ökologische Akademie e.V. und Ökoprojekt MobilSpiel e.V. 

Fortbildung Flüchtlingsarbeit in der JBS am Tower Oberschleißheim

Oberschleißheim - Der Umgang mit Sexualität und unterschiedlichen Wertesystemen ist ein bewegendes Thema in der aktuellen Arbeit mit unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen. Die Jugendbegegnungsstätte am Tower Oberschleißheim bietet am 23.03.2016 eine Fortbildung zum Thema "Sexualpädagogische Ansätze in der Arbeit mit jugendlichen Flüchtlingen" an. Referent_innen sind Bettina Niederleitner und Sebastian Kempf vom Sexualpädagogischen Team der pro familia München. Pädagogische Fachkräfte der Jugendhilfe können sich noch bis zum 11.03. unter info@jbs-am-tower.de anmelden. Mehr Infos gibt es hier.

Gewinner von Running For The Best 2015 ist ...

... My Little Mayhem! Der Newcomer Bandwettbewerb Running for the Best kürte beim Finale am 23.01.2016 im Feierwerk seinen Gewinner. Die Band überzeugte mit einem Mix aus Rock, Pop und Funk. Aber auch die anderen Finalisten Heartshot, Nails On A Neck und Major Mint sorgten für einen gelungenen Abend!
Organisiert wurde der Contest vom AK Jugendkultur, Musik und Medien des KJR München-Land. Junge Musiker_innen bekommen jedes Jahr die Chance, sich vor einem größeren Publikum zu präsentieren und tolle Preise abzuräumen. Der Gewinner des Running for the Best wird beispielsweise am 01. Mai beim laut.stark 16 die Bühne rocken!

Jetzt erschienen: Ferienprogramm 2016

Ferien mal ohne die Eltern – dafür mit Gleichaltrigen und ganz nach dem Geschmack der Kinder und Jugendlichen: Unser Bildungszentrum Burg Schwaneck bietet Ferienfahrten und Aktionen im Landkreis München. Kinder ab sechs Jahren und Jugendliche können zwischen aufregenden Ferienfahrten innerhalb Deutschlands oder ins Ausland wählen. Neu im Programm 2016 sind unter anderem Städtetrips nach Prag und Berlin. Workshops und offene Kurse – auch außerhalb der Ferienzeiten – komplettieren das pädagogische Freizeitangebot. zum Programm

RUNNING FOR THE BEST - FINALE (23.01.2016)

Wer wird der Gewinner des RUNNING FOR THE BEST Bandcontest? Am Samstag, den 23.01.2016 ist es endlich so weit: Im Feierwerk zeigen die vier Finalisten My Little Mayhem, Heartshot, Nails On A Neck und Major Mint was sie können. Einlass ist 19:00 Uhr und Beginn 20:00 Uhr. Präsentiert wird der Bandwettbewerb vom Arbeitskreis Jugendkultur des KJR München-Land. -> zum Facebook-Event

 

Fortbildungsprogramm 2016 ist da!

Aktuelle Trends und Themen, Basiswissen Jugendarbeit, Umweltbildung, Fachtage sowie ein breites Spektrum an Weiterbildungsangeboten: Das Fort- und Weiterbildungsprogramm 2016 des Bildungszentrums Burg Schwaneck des KJR München-Land bietet hauptberuflichen und ehrenamtlichen Mitarbeitenden der Jugendarbeit spannende Inhalte zur persönlichen und fachlichen Weiterentwicklung. Das Programm stellt sich aktuellen Herausforderungen, wie der Arbeit mit minderjährigen Flüchtlingen und der Prävention von menschenfeindlichem Verhalten. Neue Methoden gilt es ebenso zu entdecken wie Angebote der Erlebnispädagogik oder Umweltbildung. zum Programm 2016

 

KJR-Herbstvollversammlung 2015

Pullach - Am 21. November 2015 findet von 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr auf der Burg Schwaneck in Pullach die diesjährige Herbstvollversammlung des KJR statt. Den Schwerpunkt der Veranstaltung bildet das Thema "Wir für uns - gemeinsam stark für Jugendarbeit".  Ab 14.30 Uhr besteht die Möglichkeit des informellen Austauschs bei einem Stehkaffee, und um 14.40 Uhr gibt es für alle Interessierten eine kurze Einführungsveranstaltung zu Partizipationsmöglichkeiten im Rahmen der Vollversammlung. Zur Anmeldung für die Vollversammlung geht es hier

Weiterbildung Umweltbildung startet im April 2016

Der Trägerverbund aus Naturerlebniszentrum Burg Schwaneck, Ökoprojekt-MobilSpiel e.V. und Ökologische Akademie e.v. bieten 2016/2017 den zehnten Durchgang der Berufsbegleitenden Weiterbildung Umweltbildung, Bildung für nachhaltige Entwicklung an. Am Mittwoch, den 27. Januar 2016 findet von 17 bis 20 Uhr ein Infoabend zur Weiterbildung im Naturerlebniszentrum Burg Schwaneck in Pullach statt. weitere Infos / Download Programmfolder

Neue Veranstaltungsreihe: "Deine Freunde, Eure Zukunft"

Landkreis - „Deine Freunde - Eure Zukunft“ ist eine neue Veranstaltungsreihe des Kreisjugendring München-Land für alle Interessierten zu aktuellen Zeitfragen der Jugendarbeit. 2015 beschäftigt sich die Reihe mit den Fragen: Was prägt Jugendliche? Was gibt ihnen Halt? Was treibt sie teilsweise auch in Extreme? Das ist das Programm 2015.

Burg Schwaneck nimmt unbegleitete minderjährige Flüchtlinge auf

Pullach - Aufgrund der stark ansteigenden Flüchtlingszahlen öffnet der Landkreis München seine Liegenschaft Bildungszentrum Burg Schwaneck in Pullach für junge unbegleitete Flüchtlinge. Auf dem Gelände der Jugendbegegnungsstätte am Tower in Oberschleißheim werden erneut Container errichtet. Beide Einrichtungen stehen unter der Trägerschaft des Kreisjugendring München-Land. Dieser reagiert mit Hilfsbereitschaft und schnellen Konzepten. Download Pressemitteilung vom 04.09.15 

Oben Ohne Open Air

München - Beim diesjährigen OBEN OHNE Open Air am 18. Juli auf dem Königsplatz sorgten neben Headliner Kontra K und weiteren sieben tollen Bands auch ein interessantes Rahmenprogramm und strahlender Sonnenschein für einen großartigen Festivaltag unter den anwesenden Musikfans. Das Open Air wird gemeinsam von den Kreisjugendringen München-Stadt und München-Land veranstaltet und ist das größte Non-Profit-Festival Süddeutschlands.

Kinder-Ehrenamtsfest

Ismaning - Am 17. Juli gab es ein Ehrenamtsfest für unsere jüngsten Streitschlichter_innen und Pausenhelfer_innen aus Ismaning, Garching und Unterschließheim. Damit wollten wir DANKE sagen für ihr Engagement! Auch herzlichen Dank an unsere Kolleg_innen aus der Jugendsozialarbeit, die das Fest organisiert und begleitet haben.

Fachtag "Junge Flüchtlinge"

Pullach - Mehr als 60 KJR-Mitarbeitende und Verbandsvertreter_innen setzten sich am 24. April auf der Burg Schwaneck mit dem Themenbereich"Junge Flüchtlinge" auseinander. Im Rahmen von Vorträgen und Workshops gab es viel Raum für Fragen und Austausch. (Abbildung: Katja Prien)

Nahost-Vortrag

Oberschleißheim - Am 11. März 2015 fand mit mehr als 100 Besucher_innen in der Jugendfreizeitstätte Planet ‚O‘ ein Vortrag und anschließendes Gespräch zum Thema Nahost mit dem ehemaligen ARD-Auslandskorrespondenten Jörg Armbruster statt. Bei seinem Vortrag zeigte er auf, welche politischen Kräfte auf die Konflikte einwirken, berichtete aber zugleich von seinen persönlichen Erfahrungen mit den Menschen vor Ort.

Running for the best

Landkreis - Der Gewinner des diesjährigen KJR-Newcomer-Bandwettbewerbs "Running for the Best" heißt Unique Alien. Die Band konnte beim Finale am 30. Januar im Feierwerk Jury und Fans restlos überzeugen. Wer sie noch einmal sehen möchte, hat dazu am 1. Mai beim Laut.Stark.Festival der DGB-Jugend am Marienplatz die Gelegenheit.

Neues Ferien- und Freizeitprogramm

Pullach - Vielschichtig, lebendig, immer anders, nie langweilig. So lautet das Motto des diesjährigen Ferien- und Freizeitprogramms für Kinder und Jugendliche. Ob aufregende Ferienfahrten in Deutschland oder im Ausland, Ferienerlebniswochen auf der Burg Schwaneck, entdeckungsreiche Ferienaktionen oder interessante Workshops und Kurse – es ist alles dabei, was Freizeit zu einer aufregenden und unvergesslichen Zeit macht. Das Programm kann hier abgerufen werden.

Kundgebung "Tanz den Pegida"

München - Am Montag, den 19. Januar, kamen wieder Tausende Münchner zur von "München ist bunt" und "Bellevue di Monaco" organisierten Kundgebung unter dem Motto "Tanz den Pegida" am Sendlinger-Tor-Platz zusammen. Auch der KJR beteiligte sich, um sich für Vielfalt und Weltoffenheit stark zu machen und zu zeigen: Jugendarbeit ist bunt.

Personeller Wechsel im KJR München-Land

Pullach - Zum Januar 2015 verabschiedete der Kreisjugendring München-Land seine langjährige Erste Geschäftsführerin, Elisabeth Ternyik. Marcus Fink ist seit Beginn des Jahres ihr Nachfolger in dieser Position. Die Aufgaben der Zweiten Geschäftsführung hat Vera Lohel übernommen. Elisabeth Ternyik wechselte zum Januar 2015 hausintern auf eine strategische Projektmanagementstelle und bleibt damit dem KJR weiterhin erhalten.

Munich Be(a)st Tour 2014

Neuried - Mit dem Finale der Munich BE(A)ST Tour am 6. September 2014 im Skatepark Neuried fand die Skateboard-Contest-Serie mit herausragenden Tricks und Runs und bei entspannter Atmosphäre einen würdigen Abschluss. Neuer und alter Gesamtsieger der Tour ist Santino Exenberger. Das Finale war eine Kooperation zwischen den Jugendhaus "JUHA" Neuried und und dem Münchner Skateboard e. V. (Foto: Leo Preisinger)

Zweijahresthema des KJR: Neue Medien

Pullach - Der Kreisjugendring geht mit seinem neuen Zweijahresthema 2014/15 auf digitale Medien ein: "Neue Medien in einer zeitgemäßen Jugendarbeit" beleuchtet Chancen, Nutzen und Risiken für Kinder, Jugendliche und Mitarbeiter_innen. "Medienkompetenz zu entwickeln bedeutet, den Kindern und Jugendlichen als Vorbild zu dienen, ihnen bei einem verantwortungsvollen Umgang mit den neuen Medien zu helfen und aktive Medienarbeit in der Jugendarbeit zu betreiben", so Marcus Fink, zweiter Geschäftsführer des Kreisjugendring München-Land. Zum Thema fand bereits unter großer Mitarbeiter_innen-Beteiligung ein Fachtag statt, ein zweiter folgt im Februar. Fachspezifische Fortbildungen sind im Fortbildungsprogramm der Burg Schwaneck zu finden. 

Kampagne "Billig? - Nein Danke!"

Pullach - Das Fachgremium Mädchen des Kreisjugendring München-Land hat unter dem Titel "Billig? - Nein danke!" eine Kampagne gegen die entwürdigende und sexualisierte Darstellung von Frauen in Werbeindustrie und Medien ins Leben gerufen. Das KJR-Gremium setzt sich für eine Darstellung der Frau als Individuum mit Charakter, Stärke und Intelligenz ein, damit sich Mädchen und Jungen frei von (optischen) Zwängen entwickeln können. Weitere Informationen zur Arbeit des Fachgremium Mädchen gibt es unter https://www.facebook.com/BilligNeinDanke, Für weitere Informationensteht Angelika Geist (E-Mail: a.geist@kjr-muenchen-land.de oder Tel.: 089/744140-34) gerne zur Verfügung.

Auszeichnung für die Jugendbegegnungsstätte am Tower

Oberschleißheim - Am 10. November 2011 wurde die Jugendbegegnungsstätte am Tower offiziell als Leuchtturm für den deutsch-polnischen Schüleraustausch eingeweiht. Das Deutsch-Polnische Jugendwerk DPJW benennt bayernweit zwei Bildungsstätten für ihre herausragende Arbeit im Bereich des deutsch-polnischen Jugendaustauschs als Leuchttürme. Diese geben in ihrer Region Orientierung und leuchten mögliche Wege zu polnischen Partnern aus. Die Einrichtungen beraten außerdem bei der Partnersuche, der Programmplanung, bei inhaltlichen und methodischen Fragen und der Vorbereitung der Jugendbegegnung. Zudem veranstalten sie Vor- und Nachbereitungsseminare, Workshops und dienen als Ort des Zusammentreffens für die Jugendlichen.

Burg Schwaneck - Ein garantiert guter Aufenthalt!

Pullach - Am 18. Mai 2010 erhielt die Burg Schwaneck in Pullach das Siegel für besonders gute Rahmenbedingungen und unterstützendes Personal bei allen Veranstaltungen im Haus! Die Zertifizierung erfolgt seitens der Jugendbildungsstätten im Bayerischen Jugendring.

Die bayerischen Jugendbildungsstätten unterziehen sich seit dem Jahr 2009 einer strengen Qualitätskontrolle, um ihren Gästen ein Maximum an Unterstützung, Sicherheit, Service und Bildungsangeboten zu garantieren. Das Zertifikat bescheinigt die hohe Qualität der Küche, der Unterbringung sowie der pädagogischen Unterstützung aller Gästegruppen.

Im Jahr 2009 verbuchte die Burg Schwaneck rund 36.000, vorwiegend junge, Tagungs- und Übernachtungsgäste. Das Bildungszentrum Burg Schwaneck ist eine Einrichtung des Kreisjugendring München-Land.

 

Burg Schwaneck bezieht Ökostrom

Pullach - Seit Januar 2010 wird die Burg Schwaneck in Pullach mit Ökostrom versorgt.

Die Burg Schwaneck ist Jugendherberge und Bildungsstätte. Im Verbund mit dem Naturerlebniszentrum entstand 2008 das Bildungszentrum Burg Schwaneck. Jugendherberge, Bildungsstätte und Naturerlebniszentrum verbuchten im Jahr 2009 rund 36.000, vorwiegend junge, Tagungs- und Übernachtungsgäste.

Zur Begründung des Umstiegs auf Ökostrom sagte der KJR-Vorsitzende Martin Gerrits: "Ökostrom stammt aus umweltfreundlichen Energiequellen. Dazu zählen Wind, Wasser, Sonne und Biomasse. Der Strom wird also weder durch Atomkraft noch durch Kohleverbrennung erzeugt. Die Wärmeversorgung der Burg Schwaneck wurde bereits Ende 2006 auf Geothermie umgestellt. Wir legen großen Wert auf eine ökologische Zukunftsperspektive für junge Menschen! Deshalb ist auch die Umweltbildung seit 1992 fester Bestandteil der KJR-Angebote: Im Juli 2009 wurde unser Umweltprojekt 'Klimawandel - Heimat im Wandel 2009-2010' von der deutschen UNESCO-Kommission als offizielles Projekt der UN-Weltdekade Bildung für nachhaltige Entwicklung ausgezeichnet".

Das Bildungzentrum Burg Schwaneck ist eine Einrichtung des Kreisjugendring München-Land.